Schachimedes Feriencamp – Wiener Schachverband

Schachimedes Feriencamp

Wenn sich Gummibärlis am Brett tummeln, wenn beim „Schweinsturnier“ Magnus Carlsen dem
„Wiener Schnitzel“ zwei Türme und drei Leichtfiguren vorgeben muss, wenn ein Elfmeter ein Matt
aufwiegt, dann sind wir beim Schachimedes-Ferien-Camp von Martin Stichlberger in
Mönichkirchen am Wechsel.

Rund 30 schachbegeisterte Kinder genossen in der ersten Juliwoche Schachtraining und Ferienspaß. Kaum eine ruhige Minute hatten Teilnehmer (und Betreuer ): Vormittags gab es konzentriertes Schachtraining (u.a. mit Vizestaatsmeisterin Veronika Exler), nachmittags mannigfache Schachturniere wie das sagenhafte „Schweinsturnier“, wo die Starken den Schwächeren Figuren vorgeben müssen (größte Differenz: 28 Punkte!) und diverse Actions wie Schneepflüge oder explodierende
Felder für unerwartete Wendungen sorgen. In der Freizeit waren Fußball, Waldspiele, Schatz- suche, Zauber-, Werwolf- oder Quizabende angesagt.

 

Beim großen Abschlussturnier (mit dem bewährten Remis-Verbot) waren durchaus prominente Gesichter aus der Wiener und NÖ Jugendschachszene vorne:


1. Alex Rosol (Donaustadt) 7/7;
2. Noah Faderbauer (Mauerbach)
3. Sophie Stichlberger (BG 16) je 5,5/7;
4. Tim Stichlberger (BG 16) 4,5/7;
5.-12. Niels Weber (BG 16), Markus Liszka (Donaustadt), Daniel Karner (Mostaricchi), Patrik Jungwirth (Sieghartskirchen), Victoria Lauda (Wolkersdorf), Arthur Wittek (Kor- neuburg), Raoul Handrich (Korneuburg), Tizian und Natalie Peraus (Favoriten) alle 4/7.

Das Blitzturnier gewann Alex Rosol vor Tim Stichlberger und Tizian Peraus.

In der letzten August-Woche findet die zweite Auflage des Schachimedes-Camps in
Großschönau im Waldviertel statt. Restplätze sind noch frei!

Info: www.schachimedes.at