Schachklub des Monats Jänner 2019

10.1. | Auf Besuch beim SK Hernals. Präsident Hans Pöcksteiner und Vorstandsmitglied Klaus Opl besuchten am 8. Jänner 2019 gemeinsam den SK Hernals.

Schachklub Hernals

Ziel war der Austausch zwischen dem Wiener Schachverband und den Vereinsverantwortlichen. Was läuft gut, wo drückt der Schuh, was könnte man besser machen? Die Resonanz war groß: die Vereinsführung des SK Hernals führte einen intensiven Dialog mit dem Wiener Schachverband.

Dr. Günter Fostel, Leopold Zidek (Obmann SK Hernals), Hans Pöcksteiner

Tradition und Internationalität im Cafe Kreuzberg

Seit der Saison 1981 gibt es den SK Hernals.

Nach mehreren verschiedenen Stationen wie beispielsweise Café Max und Café Weidinger hat der SK Hernals heute im Café Kreuzberg im 7. Wiener Gemeindebezirk seine Heimat gefunden…

„Hier fühlen wir uns wohl, da passt einfach alles“, freuen sich Obmann Leopold Zidek und Dr. Günter Fostel, Schriftführer des Vereins. Die Betreiberin des Cafés Kreuzberg ist Sonja Hetzmannseder, sie hat ein Riesenherz für Schach und unterstützt den Verein in großem Ausmaß.

Damit gebührt ihr ein Riesendank für ihre Unterstützung des Wiener Schachs!

Wiennational

Spieler verschiedener Nationalitäten sind beim SK Hernals tätig, so versuchen hier neben Österreichern auch Spieler aus Deutschland, Italien, Frankreich, Somalia, Sri Lanka, Ecuador, Rumänien und Polen ihr schachliches Glück.

SK Hernals im Café Kreuzberg
SK Hernals beim Vereinsabend – Mitglieder & Friends

Angeführt wird der Klub vom jungen Internationalen Meister Radoslaw Gajek, der nach seinem Wechsel vom polnischen zum österreichischen Schachverband auch in Österreich schon zu den Top 10-Spielern zählt und auf Großmeisterkurs liegt (derzeit auf Rang 6 mit einer beachtlichen ELO-Zahl von 2481). Kein Nachteil für den SK Hernals war die Tatsache, dass der Kassier und Spielleiter der ersten Mannschaft, Marek Brodzinski, ebenfalls aus Polen seinen Weg nach Wien gefunden hatte und dem neuen Vereinsmitglied damit helfend zur Seite stehen konnte.

Leistung und Freude am Spielen

Ungefähr 45 Spieler sind beim SK Hernals angemeldet. Davon besucht rund ein Drittel im Durchschnitt jeden Dienstag den Vereinsabend im Cafe Kreuzberg. Das stellt durchaus einen hohen Wert dar.

Fünf Mannschaften von der A-Liga bis zur 3. Klasse kämpfen um den schachlichen Erfolg. Das bedeutet auch, dass fast alle Spieler regelmäßig im Einsatz sind. Eine hohe Anforderung an die Spielleiter?

„Ja, die Mannschaftsorganisation und –koordination erfordern viel Einsatz, aber es macht uns allen Spaß“, meinen Marek Brodzinski, Spielleiter der A-Liga, Felix Lintner, Obmann-Stellvertreter und Spielleiter der B-Liga sowie Armin Hartinger, Spielleiter der 3. Klasse unisono. In der A-Liga liegt der SK Hernals im Augenblick zwar etwas zurück, aber man ist zuversichtlich, den Klassenerhalt zu schaffen. So haben bisher die zwei polnischen Spitzenspieler des Vereins kaum spielen können. „Dabei sein ist gut, aber wir wollen natürlich auch erfolgreich sein“, ergänzt Dr. Günter Fostel, der mit seinen Kollegen einen interessanten, bunten und lebendigen Verein führt.

Zum Ausklang des intensiven Abends durften natürlich einige Blitzpartien nicht fehlen, denen sich FM Hans Pöcksteiner dann noch den Hernalser Spielern stellte.

© www.kreuzberg.cc
© www.kreuzberg.cc

Klubabend

Der Klubabend findet in der Regel jeden Dienstag ab 19.00 Uhr statt, Gäste sind herzlich willkommen!

Kontakt:
Dr. Günter Fostel
Tel: 0699 19423100
guenter.fostel@chello.at

Mag. Felix Lintner
Tel: 0676 6723087
felixlintner@yahoo.de


Bericht und Fotos: Klaus Opl