SPIDS-Mädchenschachtag 2020

15.02 | Samstag Früh, 10 Uhr. Scha­renweise strömten schach­be­geis­terte Mädchen ins Nach­bar­schafts­zent­rum 7 des Wiener Hilfswerks in der Schottenfeldgasse. Der SPIDS-Mädchenschachtag ist bereits ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender der jungen Schachtalente und bietet zahlreiche Höhepunkte und ein abwechslungsreiches Programm.

In diesem Jahr nahmen 63 motivierte Spielerinnen am Turnier teil und ritterten um die begehrten Punkte und Preise. Darüber hinaus bewältigten sie und auch viele weitere Kinder und Eltern die Schachstationen des Rahmenprogramms und durften sich vom Showprogramm begeistern lassen. Organisatorin Edina Szigeti wartete mit einem dicht gestaffelten und beeindruckenden Programm auf, das die Turnierpausen wie im Flug vergehen ließ.

Neben den bereits legendären Schokoschachfiguren-Gießen und Schachkekse-Backen gab es Stationen für freies Spiel, Fußballschach, einen Präsentationsstand für Schachmaterial, Bastel- und Malstationen, Kinderschminken, ein Schachquiz mit Preisen, eine tolle Verpflegungsstation und eine Live-Übertragung von Brett 1 auf einer Riesenleinwand im Turniersaal.

Schon alles?! Nein, natürlich nicht! Chessman und Chesswoman waren live zum Anfassen vor Ort und waren über die gesamte Dauer des Events für jeden Spaß zu haben. Unser Kamerateam, Ernst und Kineke, erstellte sensationelles Videomaterial, interviewte die Kinder und hielt die Highlights auf Film fest. Zudem gab es in der Mittagspause den ersehnten Auftritt von Zauberclown Hatschi, der eine unglaubliche Show ablieferte.


Apropos Show … Die beste Show des Tages lieferten natürlich die Kinder selbst! Das Turnier wurde dank der hohen Beteiligung und der guten Besetzung zu einer atemberaubenden Nervenschlacht. Die Vereinsspielerinnen setzten sich schnell auf den vorderen Brettern fest und errangen, Kopf an Kopf, Sieg um Sieg.

Besondere Bedeutung hatte in dieser Hinsicht die 5. Runde, in der auf Brett 1 Klara Schirmbeck auf Elisa Huber traf. Klara gewann die Partie und dank dem Folgesieg gegen Maya Ramirez Gaviria in Runde 6 ging sie als Führende in die Schlussrunde. Vor der letzten Runde hielt Klara mit 6/6 die alleinige Führung. Valentina Huber war ihr mit nur einem halben Punkt Rückstand dicht auf den Fersen. Dahinter entbrannte ein scharfes Rennen zwischen 12 Spielerinnen, die alle ebenfalls noch Chancen auf die begehrten ersten fünf Ränge und damit auf die Pokalgewinnerplätze hatten.

Schließlich endete die spannende Spitzenpaarung zwischen Huber und Schirmbeck Remis, wodurch Klara Schirmbeck den Tagessieg und damit den überdimensionalen Siegerpokal nach Stockerau holte. Rang 2 holte Valentina Huber, Schwester Elisa belegte den hervorragenden 3. Gesamtrang. Der 4. Platz ging an Feodora Tolstykh vor Sara Marinovic.

Bei der Siegerehrung erhielt jedes Kind einen tollen Preis, eine Urkunde und eine Medaille oder einen Pokal. Vor allem der Siegerpokal hatte es in sich … Amazing!!


Unser Dank gilt Organisatorin Edina Szigeti und allen weiteren HelferInnen von SPIDS, Schiedsrichter Lothar Handrich und seiner Tochter Carmina für die großartige Hilfe bei der Turnierorganisation, dem Wiener Hilfswerk für die Zurverfügungstellung der Turnierräumlichkeiten und der Stadt Wien, Frauenservice Wien (MA57), für die wunderbare Unterstützung. Ohne die vielen HelferInnen und UnterstützerInnen könnte diese grandiose Schachveranstaltung in dieser Weise nicht stattfinden.

Dank des überragenden Feedbacks freuen wir uns bereits jetzt auf eine Weiterführung unserer Mädcheninitiativen und auf den SPIDS-Mädchenschachtag 2021!

Endergebnis


Einige Impressionen

« 2 von 2 »