Film drehen, Geld gewinnen!

August| Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde, Schach benötigt kurze, gelungene Schachfilme. Ziel ist es, unser wunderschönes Spiel der Königinnen und Könige interessant darzustellen.

Schach-Image-Film-Wettbewerb. 1. Preis: 1.000 Euro!

Der Deutsche Schachbund (DSB) und die Deutsche Schachjugend (DSJ) schreiben erstmals einen Schach-Image-Kurzfilm-Wettbewerb aus.


Uuuund Action! Unser schönes Spiel im besten Licht …

  • Alle Einsendungsvorschläge müssen im Internet per URL aufgerufen werden können.
  • Die Mindestlänge des Films ist eine Minute, die maximale Länge beträgt vier Minuten.
  • Der Wettbewerb wird folgendermaßen prämiert:

Die Jury

– Ossi Weiner, Geschäftsführer Wirtschaftsdienst GmbH
– Malte Ibs (Vorsitzender Deutsche Schachjugend)
– Ullrich Krause (Vorsitzender Deutscher Schachbund)
– Thomas Cieslik (Öffentlichkeitsarbeit DSB)
– Yves Reker (Öffentlichkeitsarbeit DSJ)

Die Jury wird Filme nur prämieren, wenn Sie ihren Vorstellungen entsprechen, es gibt kein Anrecht auf Auszahlung der Gewinne. Das heißt, es wird eine gewisse Professionalität erwartet!


Einsendeschluss

Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2019, der Preis wird Anfang November 2019 bekannt gegeben.

Die Einsendung der Schach-Image-Filme geht an

Deutscher Schachbund
Hanns Braun Straße 
Friesenhaus 
14053 Berlin 
E-Mail: imagefilm@schachbund.de


Inspiration

Walter’s Padlets

Wer etwas vermisst gibt mir bitte www-Adressen, wo noch mehr gute Filme zu finden sind. E-Mail an wraedler@aol.com, dann kommt es noch drauf!
VIELEN DANK IM VORAUS!

Schach-Kurzfilme: padlet.com/wraedler/u99o61vymikv
Schach-Kinofilme: padlet.com/wraedler/w69gfc2xy87r
Schach in der Werbung: padlet.com/wraedler/y5yo4beat6b2 
Warum Schach: padlet.com/wraedler/jeru529jlrqd


„Wer die Folge Mascha und der Bär – Ponyreiten nicht kennt, hat eine Bildungslücke!“ Walter Rädler, DSB

 Wettbewerbsbedingungen

(1) Zum Wettbewerb zugelassen sind nur nicht-kommerzielle Filme, was bedeutet, dass die Filme nicht im Auftrag Dritter gegen Entgelt produziert wurden. Sämtliche Rechte am Film bleiben beim Produzierenden. Teilnahmeberechtigt sind Gruppen und Einzelpersonen.

(2) Der Produzent versichert und garantiert, dass ihm hinsichtlich des eingereichten Materials (Bild, Ton und lizenzpflichtige sowie GEMA freie Musik) sämtliche für die Nutzung erforderlichen Urheber-, Leistungsschutz- sowie sonstige Rechte zustehen und er über diese Rechte verfügen kann beziehungsweise sämtliche persönlichkeits-rechtlich erforderlichen Einwilligungen eingeholt hat. Der Produzent stellt den Deut-schen Schachbund als Veranstalter des Wettbewerbs von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

(3) Ein minderjähriger Teilnehmer benötigt die Zustimmung seiner Erziehungsbe-rechtigten. Sofern ein gemeinsames Sorgerecht besteht, ist die Einwilligung beider sorgeberechtigter Personen erforderlich.

(4) Mit der Anerkennung der Wettbewerbsbedingungen erklärt sich der Produzent einverstanden, dass sein Film über die Kanäle von Medienpartnern (TV- und Online-Partner) unentgeltlich ausgestrahlt und zur Öffentlichkeitsarbeit im Sinne des Wettbe-werbszwecks (zum Beispiel Einstellen auf verbandseigenen Social Media Kanälen wie Youtube, Facebook, Twitter, Instagram, Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Schachbunds und der Deutschen Schachjugend) genutzt und veröffentlicht werden darf.

(5) Der Produzent erklärt sich einverstanden, dass der Deutsche Schachbund, die Deutsche Schachjugend neben den Gesamtbeiträgen auch Einzelbilder, Fotos und/ oder Ausschnitte oder ähnliches aus den eingereichten Filmbeiträgen im Zusammen-hang mit der Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Diese Rechte werden vom Deut-schen Schachbund gegebenenfalls auch von Dritten zur Presse- und Öffentlichkeits-arbeit im Sinne des Wettbewerbszwecks eingeräumt.

(6) Der Deutsche Schachbund behält sich das Recht vor, den Wettbewerb jederzeit ohne vorherige Ankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwend-bar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bericht: Walter Rädler, DSB
Walter’s Newsletter bestellen:
wraedler@aol.com