Teamwork im WSV

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde, liebe Schachfunktionäre!

Wie Ihnen schon bekannt sein dürfte gab es in den letzten Monaten Meinungsverschiedenheiten innerhalb des Vorstandes des Wiener Schachverbandes. Diese führten zum Rücktritt des gesamten Vorstandes und geplanten Neuwahlen im September dieses Jahres.

Ich habe den Auftrag übernommen den statuarisch vorgesehenen Vorstandsvorschlag für die Kandidaten für den Vorstand des WSV zu erarbeiten. Am Verbandstag werden dann 11 Personen – evtl. von verschiedenen Fraktionen und nicht eine „Liste“ – gewählt, die den WSV gemeinsam in die Zukunft führen sollen.

Dabei gilt es eine ausgewogene Zusammensetzung zu finden – nicht nur mehrheitsfähig, sondern auf Basis eines möglichst breiten Konsenses.

Jede Form von Polarisierung gilt es zu vermeiden – ein Wahlkampf a la FIDE sowie der von vielen Schachfreunden zu Recht nicht goutierte hostile Tonfall, der im Zuge einer Kampagne zuletzt angeschlagen wurde, sind in der Gemeinschaft des WSV fehl am Platz und im Sinne einer konstruktiven Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Vorstands hinderlich.

Wir alle, als Funktionäre und Schachspieler, haben ein großes Herz für unseren Sport und wenden Arbeitskraft und Leidenschaft dafür auf. Es ist nur wichtig sich immer daran zu erinnern, dass das auch für alle anderen gilt.

Daraus ergibt sich für mich die Philosophie für die Zukunft:
Wir alle sollten gemeinsam an der Entwicklung unseres Verbandes arbeiten. Daher müssen wir unseren Ideen und Partnern auch mit der nötigen Wertschätzung begegnen.
Als Beginn erster Schritt auf diesem Weg dieses Weges haben wir ein Konzeptpapier begonnen, bereit als Diskussionsgrundlage und auch bereit zur Erweiterung und Veränderung.

Jeder der Ideen einbringen und/oder umsetzen will ist eingeladen mitzuwirken – wenn Sie dieser Einladung Folge leisten möchten kontaktieren Sie mich unter teamwork@chess-vienna.at.

Lassen wir diese Situation nicht zur Zerreißprobe in den Vereinen und in Schach-Wien werden.
Gehen wir mit unseren Wünschen und Vorstellungen aufeinander zu und arbeiten wir gemeinsam an der Verwirklichung unserer Pläne!

Mit schachsportlichen Grüßen,

Manfred Prager

>> Konzept Teamwork@WSV