Kinderliga 2017/18

SCD gewinnt mit 4 Sekunden Vorsprung!

An Spannung nicht zu überbieten!

Lea! Ein Talent?

Tschaturanga im Match mit Ottakring!

Das Finale: Favoriten vs. Donaustadt!

Vor der letzten FINALRUNDE der KINDERLIGA schrieb ich schon die Urkunden vor, ich dachte, es sei eine klare Sache: die Piranhas von tschaturanga standen zahnlos mit 0 Punkten an letzter Stelle, mehr als Platz 4 war auch theoretisch nicht möglich. Und Favoriten hatte den SCD als Gegner, mit Alex Rosol und Fabian Hechl auf den beiden ersten Brettern, ein Remis reicht für einen Sieg des SCD. Doch es kam unerwartet Spannung in diese letzte Runde.

Zunächst war zu sehen, dass sich tschaturanga mit Roman Pavlov auf Brett 3 Verstärkung gegenüber den ersten beiden Finalrunden verschaffen konnte, und nach etwa einer Stunde Spielzeit standen die Piranhas vor ihrem ersten Mannschaftssieg: es war zwar Brett 4 verloren, aber Nomin Radnaev, Mikhail Beroev und Roman Pavlov standen vorteilhaft.

Die Spannung steigt, als im Wettkampf Favoriten gegen SCD Sebastian Kaspar gegen Fabian Hechl remisieren konnte. Die größte Sensation war wohl der Sieg von Daniel Georgiev gegen Alexander Rosol, und bald darauf konnte auch Michael Miazhynski für Favoriten punkten.

In der Zwischenzeit konnte doch nur Mikhail Beroev einen Punkt für die Piranhas holen, Ottakring gewinnt somit 3:1 und hat damit insgesamt 7,5 Punkte. Bleibt nur noch eine Partie übrig: Brett 4 im Wettkampf Favoriten gegen SCD – Erol Bilyalov gegen Lea Stadlinger.

Tatsächlich steht Erol leicht besser, hat einen Bauern mehr. Sollte er gewinnen, würde Favoriten den SCD überholen und die Kinderliga erstmals gewinnen! Eine Traube von Zuschauern bildet sich um dieses Brett, beide in fürchterlicher Zeitnot, beide schreiben mit, erkennen sehr spät, dass ihnen die Zeit davonläuft. Hektisch werden noch Türme getauscht – dann reklamiert Lea die Klappe: sie selbst hat noch 4 Sekunden auf der Uhr, als bei Erol die Fahne hochgeht!

Pech für Favoriten, verdientes Glück für die Donaustadt: Lea gewinnt diese Nervenschlacht und bringt ihrer Mannschaft damit den Sieg in der Kinderliga 2017/18. Nochmal Pech für Favoriten: mit 7,5 Punkten gleichauf mit Ottakring, aber im direkten Duell unterlegen – das bedeutet Rang 2 für Ottakring und Rang 3 für den SZ Favoriten.

Donaustadt wird Meister der Kinderliga 2017/18:

Rang Verein Brettpunkte MP
1 SC Donaustadt   8,0 4
2 SK Ottakring   7,5 4
3 SZ Favoriten   7,5 4
4 Tschaturanga   1,0 0

 

In der PLATZIERUNGSRUNDE der KINDERLIGA holt sich Donaustadt B den 1. Platz mit 23,5 Brettpunkten. Dahinter liegt der SC Polyglott mit 22 Zählern und Dritter wird Donaustadt C mit 19,5 Punkten. Bei der Reihung nach Vereinen lautet die weitere Rangliste: 5. Polyglott, 6. Floridsdorf, 7. Hietzing, 8. Mödling.

Ein HINWEIS auf das nächste KINDERTURNIER: in den Semesterferien findet von 5.-8.2.2018 der 19. Activity-Cup statt, Anmeldung unter www.activity4u.at/60/elo-schachturnier

Text & Foto (c) Gerald Peraus

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in WSV. Lesezeichen auf den Permanentlink.